Die Parksituation sollte bedacht sein – Halteverbot?

Hinterlasse einen Kommentar

Umso näher der Umzugstermin kommt, desto mehr gelangen wir in Stresssituationen. Haben wir an alles gedacht?

Im Internet befinden sich hunderte von sogenannten Umzugschecklisten, welche Sie sich direkt herunterladen können, beziehungsweise auch ausdrucken können. Manche Anbieter geben uns sogar die Möglichkeit, sich einen Benutzeraccount auf deren Hompage anzulegen, um dann die Checkliste direkt im Benutzerbereich zu bearbeiten. Dies ist simpel und sparrt viel Kopfzerbrechen. Auf den meisten Checklisten finden Sie dann auch den Punkt des Themas: Sie sollten die Parksituation bei Ihren Umzug überprüfen.

Stellen Sie sich vor, der Tag des Umzug ist da, alle Helfer und Freunde stehen bereit und der Umzugs-LKW kommt angefahren. Nun fällt Ihnen auf, dass die Parkmöglichkeit vor Ihrem Haus nicht gerade leicht ist. Entweder parken Fahrzeuge direkt dort, oder die Straße ist einfach zu eng. Diesen Fall können Sie ganz einfach umgehen, wenn Sie daran denken, eine Halteverbotszone einzurichten. Hierfür können Sie eine Fachfirma beauftragen, die Ihnen kostengünstig die Schilder aufstellt. Entweder Sie holen sich dann die Genehmigung, beziehungsweise die Papiere für die Halteverbotszone beim zuständigen Amt ein, oder Sie geben dieses ebenfalls in Auftrag, bei der zuständigen Firma.

In den meisten Fällen können Sie das Halteverbot direkt online oder telefonisch bestellen. Aus unserer Erfahrung, haben wir Ihnen schonmal ein Unternehmen rausgesucht, bei dem wir gute Erfahrungen gemacht haben:www.hvzone.de

Wir nahmen den Service für das Halteverbot in Berlin in Anspruch.

Bei dieser Firma können Sie direkt Ihre Halteverbotszone auf der Internetseite bestellen und erhalten die notwendigen Papiere direkt nach Aufstellung der Halteverbotszone. Mit diesen Papieren können Sie dann am Tag der Gültigkeit, wenn dort Fahrzeuge stehen, diese umsetzen / abschleppen lassen. Achten Sie jedoch darauf, das nicht der nette Nachbar von nebenan abgeschleppt wird, da Sie sich ja keine Feinde machen möchten. 🙂

In diesem Sinne, frohes abschleppen und parken!

Ihr UmzugsBlogger Team

Advertisements

Berlin: Umzüge in einer Metropole

4 Kommentare

Heutiges Thema: Umzüge in einer Metropole wie Berlin

In der Bundeshauptstadt, in der auch Deutschlands Regierungssitz existiert, haben wir ganze 3,5 Millionen Einwohner – und diese möchten natürlich, fast wie am laufenden Band umgezogen werden. Die einen oder anderen vergrößern sich, also bekommen Zuwachs in der Familie, die anderen verkleinern sich durch Auszug der Kinder oder Ähnlichem. Wer in Berlin umzieht, sollte sich nicht von der Vielfallt der Umzugfirmen in Berlin abschrecken lassen. Die eine oder andere Umzugsfirma ist bestimmt dabei, die Ihren Umzug kostengünstig und kompetent durchführt.

Es gibt in Berlin mehrere Möglichkeiten an eine Umzugsfirma zu gelangen. Viele derer haben einen Laden – der nicht zu übersehen ist, da meistens UMZÜGE als Wort ins Auge sticht. Einfach ins Umzugsgeschäft hereinspazieren und bekannt geben, dass Sie umziehen. Dies wäre die klassische Aquise für das Suchen einer Umzugsfirma – natürlich können Sie auch mehrere Läden besuchen, um somit einen Preisvergleich für Ihr Umzugsangebot zu erhalten. Sie können aber auch online nach einem passenden Umzugsunternehmen suchen, in dem Sie beispielsweise auf Google und Co. verschiedene Schlüsselwörter wie „Umzugsfirma Berlin“ oder „Umzüge Berlin“ eingeben. Oder Sie gehen sofort in die Richtung Umzugsfirmen vergleichen und stellen eine sogenannte Vergleichanfrage, also eine Anfrage, die automatisch an mehrere Umzugsunternehmen weitergeleitet wird und diese sich dann bei Ihnen sowohl telefonisch, als auch per Mail melden. Dazu haben wir bereits einen kleinen Artikel verfasst und Ihnen zur Verfügung gestellt. Um zu diesen zu gelangen [Klicken Sie einfach hier].

Nun ein paar Randdetails zu Berlin: Berlin ist wie schon erwähnt die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und hat ganze 3,5 Millionen Einwohner. Zur Zeit ist Berlin in 12 Bezirke unterteilt und hat viele Sehenwürdigkeiten wie z.B. das Brandenburger Tor, die Siegessäule oder die Deutsche Staatsoper. Aber auch den Reichstag sollte man sich nicht entgehen lassen – man muss nur schauen, wo man einen geeigneten Parkplatz findet, da Berlin generell sehr gut besucht ist. Dadurch sollte man auch im Falle eine Umzugs in Berlin eine Halteverbotszone für Berlin einrichten lassen.

Sollten Sie nach Berlin oder aus Berlin umziehen – wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und frohes gelingen – das Sie natürlich durch unsere nützlichen Umzugstipps haben werden.

Ihr UmzugsBlogger-Team

Umzugsfirmen in Berlin und deutschlandweit vergleichen – so funktioniert’s!

1 Kommentar

Heutiges Thema: Umzugsfirmen vergleichen

In der heutigen Zeit des Internets gibt es viele Möglichkeiten an die passende Umzugsfirma zu gelangen, um einen stressfreien, kostengünstigen und kompetenten Umzugsablauf zu ermöglichen. In diesem Falle möchten wir heute Umzugsfirmen in Berlin vergleichen – dies jedoch nicht über eine stundenlange Suche nach Kontaktdaten verschiedener Umzugsfirmen und eine Auswertung derer, nachdem man sich mit jeder einzelnen in Verbindung gesetzt hat, sondern heute nehmen wir einen Dienstleistungsservice, der Ihnen diese Arbeit des Suchens ersparrt.

Die Dienstleistung des heutigen Unternehmens ist eine klasse Möglichkeit um mit nur einer Anfrage bis zu 6 Umzugsangebote zu erhalten, um diese dann ganz in Ruhe zu vergleichen. Zudem möchten wir Ihnen die Vorteile und den Unterschied zwischen einer manuellen Umzugsfirmen-Suche und einem automatisiertem System offen legen:

Kontra für manuelles Suchen sind beispielsweise die Zeitaufwendigkeit und der Stress, der dahinter steht.
Pro für ein automatisiertes Anfragesystem sind wesentliche Punkte: Kostenlos, unverbindlich, spart Zeit, Nerven und ist weitaus simpler, da nur eine gestartet werden muss die Umzugsfirmen sich direkt bei Ihnen sowohl telefonisch, als auf per E-Mail melden.

Jetzt Umzugsfirmen vergleichen!

Ihr UmzugsBlogger Team